Wie ich zum Tragen kam …

Ich habe viele Leidenschaften, wie man beim Lesen dieses Blogs zweifellos feststellen wird 😉

Seit der Schwangerschaft mit meinem Sohn 2011 ist das Tragen wichtiger Teil meines/unseres Lebens. Damals hab ich Fotos einer mir bekannten lieben Mama gesehen, wie sie ihre Babymaus im Tragetuch hatte und für mich war klar:

Das möchte ich auch unbedingt!!! Doch dieser Bereich ist für Laien kaum zu verstehen und Trageberater gab es damals in meiner Nähe leider nicht. Ich hab also gelesen, gelesen, gelesen und meine Bekannte ausgefragt. Wenige Wochen vor der Geburt unseres Sohnes hatte ich mir ein gebrauchtes Tragetuch (Didymos Jan in Größe 6) und einen Hoppediz Bondolino in schwarz-blau gekauft und mir das Binden von ihr zeigen lassen.

Ich war so überzeugt und voller Tatendrang, aber dann kam alles anders … mit Baby war es plötzlich gar nicht mehr so einfach und noch dazu versuchte ich A immer dann einzubinden, wenn er grad müde war und schrie. Da wird man verzagt und hat keine Lust mehr drauf. Doch zum Glück hatten wir den Bondolino und damit trugen wir sehr sehr viel:

Langsam wurde mir bewusst, dass ich das Thema und alles, was mit Attachment Parenting zusammen hängt, sehr toll finde, unbedingt das Binden lernen wollte und informierte mich über die Ausbildung zur Trageberaterin und erfuhr, dass im September 2012 ein Grundkurs der ClauWi Trageschule in Graz stattfinden würde. Ich besprach alles mit meinem Mann, fragte meine Mama, ob sie mitfahren könnte, um A während des Kurses zu betreuen und dann meldete ich mich auch schon an!

Der Kurs war toll und so erfrischend und ich ging gestärkt aus dem Grundkurs. Tragetuchbinden war endlich total einfach! Dann ging das Beraten und Lernen los. Im Juli 2013 kam der Mittelkurs hinzu, im Oktober 2013 absolvierte ich noch den Aufbaukurs und schloss meine Ausbildung als ClauWi-Trageberaterin im Juni 2014 mit dem Zertifikat ab.

Während dieser Zeit absolvierte ich auch noch 2 Wochenend-Kurse, sowie ein Zertifikat zur ehrenamtlichen ÖAFS-Stillberaterin und biete – hauptsächlich im Rahmen meiner anderen Tätigkeiten – ehrenamtliche Stillberatung an. Dazu kommt demnächst noch ein eigener Blogeintrag!

Seit dem Grundkurs sind nun 3 1/2 Jahre vergangen und es hat sich in dieser Zeit Einiges getan. Von damals 6 Tragemamas in der Region sind wir mittlerweile sehr viele mehr geworden – wir haben uns vernetzt, es sind noch weitere Trageberaterinnen hinzu gekommen, mit denen ich zusammen arbeite und seit April 2016 haben wir sogar eine Trageboutique in Liezen, in welcher man neben Tragetüchern, -hilfen und -kleidung auch noch Vieles mehr für Babys und Kleinkinder finden kann.

Wenn ich jetzt das Interesse an diesem Thema geweckt habe, bitte hier entlang! Wir beraten unter dem Namen Beutelspatz im Enns- und Paltental & Ausseerland und das ist unser Logo Logo 04Außerdem organisieren wir immer wieder Tragetreffen und -wanderungen in der Region!

Und hier noch ein paar Tragefotos von unseren Kindern und mir:

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wie ich zum Tragen kam …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s