Sommer, Sonne, Sonnenschutz!?

Grundsätzlich kann ich zu dem Thema „Kinder und Sonne“ den kürzlich gefundenen Artikel von Dr. Renz-Polster uneingeschränkt empfehlen:

http://blog.kinder-verstehen.de/kinder-und-sonne/ 

Und dann kommt dieses Thema sehr oft zur Sprache und meine Antwort ist immer dieselbe: ich brauche leider Sonnencreme, meine Kinder zum Glück nicht!

Nachdem A auf der Welt war, hab ich mir über viiiiiiele Dinge Gedanken gemacht und sehr viel gelesen und mich informiert und hatte damals schon gesehen, dass Kinder nicht zwangsläufig eine Sonnencreme brauchen und man sie langsam gewöhnen soll.

Gesagt – getan! Im 1. Lebensjahr sollten Babys generell keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein, da ihre Haut noch sehr dünn und empfindlich ist. Lange Kleidung wäre angebracht, natürlich ist das bei 30 Grad im Schatten auch keine Lösung! Schützen sollte man dann bei Spaziergängen usw mit Sonnensegeln oder -schirmchen, beim Tragen empfehle ich einen Sonnenhut mit Nackenschutz sowie Babylegs (Stulpen) und dünne Söckchen.

Danach ist es eben nicht mehr so tragisch – so wie die Sonne im Frühling kommt, gehen wir raus. Natürlich schon mit Kapperl oder Sonnenhut, um vor Sonnenstich geschützt zu sein. Aber ohne Sonnencreme! Sogar im Urlaub 2014 in Kroatien brauchte A keine Sonnencreme. Er nimmt toll Farbe an und wird braun.

L war im vergangenen Sommer 2015 noch zu jung, daher war sie sowieso zu 99% im Schatten. Die wenigen sonnigen Tage, die wir 2016 bisher hatten, durfte sie aber auch ohne Sonnencreme verbringen.

Gibt es Ausnahmen bei uns?

Ja, die gibt es tatsächlich. Den einzigen Sonnenbrand, den A jemals erwischt hat, war nach 3 Stunden toben im Schwimmbadwasser. Danach war sein Rücken wirklich rot. Durch die Reflexion wird die Sonneneinstrahlung sehr extrem. Aber auch hier gibt es keine Sonnencreme, sondern ein UV-Shirt. Und auch für L hatten wir im Vorjahr so eine UV-Kombi fürs Wasser, sowie einen riesigen UV-Hut vom XXXLutz, der wahnsinnig schnell trocknet!

2015-07-02 13.53.38.jpg

Aber wenn mein Kind schnell rot wird, welche Sonnencreme nehme ich dann?

Tatsächlich beobachte ich auch immer neu, weil sich auch die Haut, die Empfindlichkeit UND auch die Sonne verändern kann! Zur Sicherheit habe ich eine Kindersonnencreme von Eco zu Hause. In der heutigen Zeit muss man leider unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten, denn nur weil es verkauft werden darf, heißt das nicht, dass es auch gut für unsere Kinder ist!

Im Sommer 2015 gab es hierzu einen guten Ökotest, vielleicht kommt ja bald etwas Aktuelles für 2016:

http://www.sparbaby.de/baby/sonnencreme-babys-kinder-test-2010/ 

WICHTIGE ANMERKUNG: Nicht alle Kinder sind gleich!!! Nur weil es bei meinen Kindern so ist, heißt das nicht, dass alle Kinder unempfindlich gegen Sonnenbrand sind! Aber diese übertriebene Vorsorge ist vielleicht zu überdenken und vielleicht kann man wirklich ein paar Minuten warten und schauen was passiert und ob das Kind wirklich Farbe annimmt oder rot wird – in 10 Minuten entwickelt sich noch kein Hautkrebs! Und im Frühjahr oder Herbst ist die Sonne meistens noch nicht so stark und man hat etwas Zeit.

Und was ist mit uns Erwachsenen?

Leider bin ich sehr empfindlich, aber ich reagiere hauptsächlich mit einer Allergie am Beginn des Sommers! Und dann weiß ich, dass ich einen Sonnenbrand bekomme, wenn ich länger als 30 Minuten ohne Sonnencreme bin. Ich habe auch schon viel ausprobiert und viel nicht vertragen. Die Cremes von Lavera, Eco und Feeling sind auch für Erwachsene durchaus empfehlenswert, aber wer diese schwer verschmierbaren Cremes auch nicht sehr gern hat, muss wohl oder übel zu einem Produkt mit schädlichen Inhaltsstoffen greifen. Somit habe ich mich heuer auch wieder für eine aus der Apotheke entschieden … leider … ich wünschte, ich wäre so unempfindlich wie meine Kinder :/.

In diesem Sinne: schöne Sonnenstunden 😎 und uns allen einen hoffentlich schönen Sommer!

Edit am 7.9.2016: Tatsächlich reagierte ich auf die Sonnencreme aus der Apotheke allergisch und bin auf das gute alte Kokosöl umgestiegen, welches mir bei dem milden Sommer sehr gut geholfen hat. Für Sommer 2017 werde ich in jedem Fall den Ringana Sonnenschutzbalsam kaufen! Die Kinder wurden den ganzen Sommer über NIE eingecremt und hatten auch keinen Sonnenbrand!

2015-07-02 13.53.38.jpg

Advertisements

Ein Kommentar zu „Sommer, Sonne, Sonnenschutz!?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s