Jo is denn heut scho Weihnachten?

Unter dem Motto „Weihnachten im Juli“ fand gestern ein separater Basteltreff mit meiner Freundin und Kollegin statt.

Ich gestehe, ich mag Weihnachten nicht, komme aber natürlich auch nicht drum herum. Aber vor September wird bei mir nichts Weihnachtliches gebastelt, das ist mir einfach zu viel! So wäre zumindest mal mein Plan ;).

Ich würde mich sogar ein bisschen als Grinch bezeichnen – diesen Film finde ich ja jedes Jahr aufs neue toll, muss aber gleich vorweg schicken, dass meine Ablehnung gegen Weihnachten nichts mit irgendeiner Enttäuschung in Kindertagen zu tun hat. Es liegt hauptsächlich daran, dass die Vorweihnachtszeit während meiner beruflichen Laufbahn immer mit dem meisten Stress verbunden war und ich keine Möglichkeit hatte, besinnliche Zeiten zu genießen. Außerdem ist das doch die scheinheiligste Zeit des Jahres. Gerade dann entlädt sich doch jeglicher Ärger über den Nächsten und die meisten schlucken das runter, um „Friede, Freude, Eierkuchen“ zu spielen, um dann spätestens zu Silvester an einem Magengeschwür zu erkranken. Aber ja, vermutlich male ich schwarz, das kann ich ganz gut 😉

Und ich lass mich ja gern von Weihnachtsstimmung anstecken und wie die Vergangenheit gezeigt hat, kann ich gerade dann oft ganz schön kreativ sein:

 

Tatsächlich kommt es mir auch vor, dass man jedes Jahr noch früher mit Weihnachten überrannt wird? Bis jetzt waren die Weihnachtskekse in den Regalen im September schon schlimm genug, aber Weihnachtliches im Juli?

Ja, es ist kaum zu glauben. Auch bei Stampin’Up werden wir diese Tage bereits mit Weihnachten konfrontiert – wir Demonstratoren dürfen diese Woche einen ersten Blick in den Herbst-Winter-Katalog 2016 werfen, ehe das PDF Ende der Woche für uns sichtbar ist und wir bereits ab nächster Woche (Anfang August!!!) erste Artikel daraus bestellen dürfen.

Ich weiß noch nicht, in wie weit ich mich an diesem Wahnsinn beteiligen werde, aber tatsächlich habe ich bereits meine Listen bearbeitet, denn wie jedes Jahr gibt es von uns Karten und/oder Geschenke für Familie, Freunde und auch Lieferanten und Kunden von meinem Mann – da ich jetzt im Bastelwahn bin, wird es dieses Jahr Selbstgebasteltes geben und das setzt erstmalig viel Vorbereitungszeit voraus.

Aber erst mal ist ja Sommer – zumindest auf dem Papier – und ich genieße meinen wohlverdienten Vormittagsurlaub, während meine Kinder im Sommerkindergarten beschäftigt sind. Obwohl es mir vorkommt, dass ich die meiste Zeit mit Putzen beschäftigt bin, aber ist ja auch erst der 3. Tag.

Am Freitag nehme ich endlich meine Schnabelina-Bag in Angriff und freue mich dann schon wieder darauf, die ganzen Stoffwelten-EPs zu Kinderkleidung zu vernähen. Mal schauen, wann ich das alles mache …

Also es gibt genug zu tun und es bleibt viel zu wenig Zeit! Auch ohne Weihnachtsstress 😉

Die nächsten 3 Wochen wird es etwas ruhiger werden, denn zu meinem Vormittagsurlaub kommt dann auch noch unser richtiger Urlaub und den werden wir genießen so gut es geht und nach Möglichkeit ohne viel Technik auskommen!

Ich wünsche euch eine schöne Zeit!

Eure ULA

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s