Mein Kalender 2017 – UPDATE

Hallöchen!

Vor ein paar Monaten habe ich ja meinen Kalender gezeigt und war ganz voller Vorfreude ob der Verwendung und Gestaltung desselben. Tatsächlich hat sich diese Freude etwas relativiert und deshalb gibt es heute ein persönliches Update.

dscn2578
Das war mein Buchkalender von Jänner bis April

Meine Probleme mit dem Buchkalender von Ella the Bee:

–> Mit dem Kalender als Buch an sich lässt es sich schwer arbeiten – beispielsweise wenn ich einen Termin vereinbaren möchte, ist es nicht möglich, den Kalender aufzuhalten, zu telefonieren und gleichzeitig einen Termin einzutragen.

–> Ich mag es, wenn ich den Kalender auf unserem Küchentisch liegen lassen kann und immer gleich sehe, was an dem Tag ansteht – auch das ist leider nicht möglich, er lässt sich nicht aufgeklappt hinlegen mit genau dem Tag, den ich gerade brauche.

–> Die Seiten sind sehr dünn, weswegen ein schöner Stift automatisch durchdrückt und auch ein Kugelschreiber ist nicht optimal.

–> Ich bin mir nicht sicher, ob ich wirklich 1 Seite pro Tag benötige. Ich schreibe gerne To-Do-Listen, aber diese müssen wiederum nicht auf die Kalenderseiten – aufgrund des vielen Platzes habe ich das jetzt aber so gemacht.

–> Ebenso geht es mir mit den Aufgaben und Zielen und ich nutze auch die Wunschliste und Geschenkideen nicht – Geschenkideen lasse ich in die To-Do-Listen einfließen.

–> Ich mag es, wenn das Design schon eine gewisse Vorgabe macht – habe mir mit der Gestaltung sehr schwer getan und das hat dann irgendwann keinen Spaß mehr gemacht.

Probleme, die nicht den Kalender an sich betreffen, aber Planung generell:

–> Unser Leben ist – vielleicht wegen der Kinder – nicht perfekt planbar. Das bedeutet, dass ich sehr viele Termine verschieben oder absagen muss — deshalb sind viele Termine durchgestrichen oder ausgebessert und das schaut dann natürlich alles nicht mehr wirklich schön aus.

–> Aus diesem Grund habe ich wieder angefangen, den S Planner auf meinem Handy zu benutzen inklusive Erinnerungen für wichtige Dinge.

Und ich habe mich wieder auf die Suche gemacht nach einem besseren System.

Tatsächlich gibt es von Stampin’Up! seit Donnerstag einen eigenen Planer, allerdings hat mich dieser vor allem wegen der schrecklichen Farbkombination nicht angesprochen!

Aber ich wurde trotzdem fündig und zwar über das bisher bei Stampin’Up! verwendete System „Project Life“. Zuerst dachte ich, ich könnte mir mit einem PL-Album und dazu passenden Karten einfach selbst ein Kalenderbuch gestalten. Nach langem Recherchieren bin ich dann jedoch zu der Erkenntnis gekommen, dass es etwas Perfektes für mich bereits gibt und habe mir über Amazon.com (Ja, alles auf Englisch, aber ich habe es trotzdem geschafft, das richtige zu bestellen ;)!) einige coole Sachen bestellt:

ein Project Life – Album in cooler Farbe, perfekt für mich

https://www.amazon.com/gp/product/B00JI8FGGI/ref=od_aui_detailpages00?ie=UTF8&psc=1

Project Life – Einlagen passend

https://www.amazon.com/gp/product/B00HNJ4PIO/ref=od_aui_detailpages00?ie=UTF8&psc=1

Themen – Karten, die auch dazu passen:

https://www.amazon.com/gp/product/B00NASB3RI/ref=od_aui_detailpages00?ie=UTF8&psc=1

Bei Stampin’up! habe ich mir noch bestellt:

Project Life – Fotohüllen in 6 x 8″

Und tatsächlich ist es jetzt so, dass ich diesen neuen Kalender seit Anfang Mai verwende und ich den Buchkalender weggelegt habe. Ich bin halt nicht der Buchkalender-Typ 😉

Und hier ist mein neues, geniales Teil:

IMG_20170507_072908
Der Einband – genau mein Ding 😀
IMG_20170508_153824.jpg
Auf der 1. Seite innen habe ich mir wieder eine Hülle gebastelt, damit ich lose Blätter verstauen kann. Für meinen Ringana-Kuli habe ich einen Stiftehalter eingeklebt, den ich einmal bei einer Sammelbestellung mitbestellt habe!
IMG_20170509_194233.jpg
Jedes Monat startet mit einer Fotohülle, bestehend aus Kartenteilen aus dem Set, Designerpapier von Stampin’up! und Fotos aus unserem Leben
IMG_20170507_072928
In den Farben, die ich mag
IMG_20170507_073008
So sehen die Seiten leer aus
IMG_20170509_194208.jpg
Das ist mein Lesezeichen – auch gespickt mit Kartenteilen aus dem Kartenset, Designerpapier von Stampin’Up! und Fotos
IMG_20170507_073101
Dies sind 2 Wochen im August als Beispiel
IMG_20170509_194300.jpg
Vor den Wochenübersichten habe ich entsprechende To-Do-Listen oder auch Packlisten ;), welche das jeweilige Monat betreffen!
IMG_20170507_073122
Die Week Schedule nutze ich für Wichtiges (Geburtstage, FB-Postings, Blog-Postings), sowie für unseren Essensplan (und ja, manchen wird es auffallen: es sind auch Fertiggerichte dabei, da wir da noch Einiges aufzubrauchen haben aus unserer Zeit vor dem Thermomix ;)!)
IMG_20170507_073150
Die nicht benötigten Seiten nutze ich für To-Do-Listen und Notizen – das Papier habe ich einfach zurechtgeschnitten, die Ecken abgerundet und mit den „Writing Notes“ von Stampin’Up! – die es jetzt leider nicht mehr gibt – bestempelt. Die Überschrift ist mit dem Brushwork Alphabet von Stampin’Up! gestempelt
IMG_20170507_073210
Ich versuche es wieder mit der Geschenke-Liste, glaube aber, dass diese Liste nicht zur Anwendung kommen wird 😉

 


Der neue Stampin’Up!-Katalog ist seit Donnerstag online – wenn du ein Druckexemplar haben möchtest, kannst du dich gerne melden! Den Katalog kannst du dir sonst hier ansehen.


 

Ansonsten wünsche ich dir noch einen schönen Tag – bleib kreativ!

Deine Schnipselmama Ute

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s